Auftrag und Ziele

Die Schaffung der Polizeiakademie steht im Zusammenhang mit der Berufsausbildung des Schweizer Polizisten, die mit dem  eidgenössischen Fachausweis abschliesst.

Auftrag

  • Die Akademie ist ein idealer Ort der Reflexion und Integration von Aktivitäten im Zusammenhang mit der polizeilichen Ausbildung. Aus dieser Sicht steht sie für die Pertinenz, die Qualität und die Kohärenz der Ausbildung.
  • Die Polizeiakademie erteilt in einer ersten Phase die polizeiliche Grundbildung (Niveau I), mit welcher der eidgenössische Fachausweis Polizist erlangt werden kann.
  • Die Polizeiakademie bietet auch fachliche Weiterbildungen an sowie Dienste für die Bedürfnisse der verschiedenen Polizeikorps und/oder der Partner aus dem schweizerischen Sicherheitsumfeld.
  • Die Polizeiakademie berät die Polizeikorps und die repräsentativen Vereinigungen ihrer Mitglieder in Sachen Berufsbildung. Sie arbeitet hierfür mit dem Schweizerischen Polizei-Institut  in Neuenburg (SPI) zusammen. Sie fördert die Bündelung und Zusammenarbeit verschiedener Institutionen, die eine Ausbildung im Bereich der Sicherheit anbieten.
  • Die Polizeiakademie fördert, erleichtert und plant den ausserkantonalen Austausch von Fachwissen. Sie begünstigt im Besonderen die Beteiligung von Westschweizer Spezialisten an internationalen Austauschmissionen in Sachen Polizeiausbildung

Ziele

Die Polizeiakademie beabsichtigt

  • alle möglichen Synergien zwischen den Partnern der inneren Sicherheit im Hinblick auf eine Optimierung der Ausbildungsqualität und –kosten zu nutzen;
  • die von den neuen schweizerischen und westschweizerischen Konzepten definierten Kriterien bezüglich Regionalisierung und Polizeiausbildung mitzutragen;
  • die Aspiranten der Kantone Waadt und Wallis sowie diejenigen der Gemeindepolizeien der beiden Kantone zusammenzuführen;
  • offen zu sein für weitere Partner im Sicherheitsbereich.